Digitales DATA festival startet am 14. September 2020

05.08.2020

Keynotes von Größen wie Porsche, Bay­er und HRS, span­nende Pan­els und ein Zusam­men­tr­e­f­fen der klüg­sten Köpfe der Szene: Das ist das DATA fes­ti­val. Zum drit­ten Mal find­et das Event zu Data Sci­ence und Kün­stliche Intel­li­genz (KI) statt – dieses Jahr erst­ma­lig online.

Drei Tage lang wid­men sich Data Sci­en­tists und Data Engi­neers, KI- und Machine-Learn­ing-Experten, Ana­lysten, Soft­ware-Entwick­ler und ‑Architek­ten, Wis­senschaftler, Forsch­er und Stu­den­ten auf dem DATA fes­ti­val den wichtig­sten The­men rund um Dat­en und KI. Um den aktuellen Her­aus­forderun­gen gerecht zu wer­den, wird das Event in diesem Jahr rein dig­i­tal stat­tfind­en. Alle Inter­essierten kön­nen von Zuhause aus dabei sein und sich ihr kosten­los­es Tick­et jet­zt unter datafestival.de sichern.

 

Die KI-Szene live erleben 

Die Online-Kon­ferenz startet am Mon­tag, den 14. Sep­tem­ber mit einem Round Table. Besuch­er kön­nen sich dabei offen mit den Speak­ern des DATA fes­ti­val virtuell aus­tauschen und ihre Fra­gen rund um Dat­en und KI von echt­en Experten beant­worten zu lassen. Auf dem AI Ethics Pan­el am Dien­stag bleibt Raum für Diskus­sion über die ethis­chen Fra­gen zum Ein­satz von KI. Das Pan­el am Mittwoch, den 16. Sep­tem­ber, wid­met sich der Frage wie sich Deutsch­land branchenüber­greifend auf dem Gebi­et der KI posi­tion­ieren kann. Ergänzt wird das Pro­gramm durch span­nende Keynotes zu Data Science& Machine Learn­ing, Daten­tech­nik & ‑architek­tur sowie Daten­vi­su­al­isierung & ‑analyse.

 

Hochkarätige Speak­er aus der ganzen Welt

Für die Keynotes haben sich die Ver­anstal­ter auch in diesem Jahr die klüg­sten Köpfe der Szene auf die virtuelle Bühne geholt: Abel Archun­dia Pine­da von der Bay­er AG erk­lärt gemein­sam mit Alexan­der Thamm, wie Data Sci­ence und KI gezielt dafür einge­set­zt wer­den kön­nen, um die großen glob­alen Prob­leme wie Hunger, Krankheit­en und Land­wirtschaft zu analysieren und mit präven­tiv­en Maß­nah­men einen Beitrag für eine bessere Welt zu leis­ten. Die Keynote von Dr. Alexan­der Borek von Volk­swa­gen Finan­cial Ser­vices gemein­sam mit Dr. Carsten Bange befasst sich mit den zen­tralen Erfol­gs­fak­toren des Dat­en-Pro­dukt-Man­age­ments und zeigt die tech­nis­chen und organ­isatorischen Her­aus­forderun­gen bei der Ein­führung auf. Prak­tis­che Ein­blicke gibt Sébastien Fou­caud von der HRS Group und zeigt, wie das schnell wach­sende Unternehmen das Poten­zial von Data Ana­lyt­ics und Machine Learn­ing für sich nutzt. Jaque­line Bloe­men von BARC erk­lärt anhand von Best Prac­tices des Machine-Learn­ing-Pio­niers Google, wie wichtig Tests und regelmäßiges Mon­i­tor­ing beim Ein­satz von maschinellem Ler­nen in Unternehmen sind. Kün­st­lerisch wird es beim Vor­trag zum soge­nan­nten Bel­trac­chi Code von Wolf­gang Reuter von der Alexan­der Thamm GmbH: Er stellt eine KI vor, die durch Bil­d­analyse falsche oder gefälschte Kunst­werke erken­nt und bere­its dafür einge­set­zt wurde, die Echtheit eines Picas­so zu prüfen. Weit­ere Vorträge hal­ten Joachim Bürkle von DB Sys­tel und Timo Maibach von Benz + Wal­ter, Rosi­na-Teodo­ra Kaza­ko­va von Porsche sowie Dr. Ste­fan Borne­mann von wetter.com.

 

Die Mis­sion: Deutsch­land als Stan­dort im Bere­ich KI stärken

Obwohl in Deutsch­land in Sachen KI bere­its die ersten Weichen gestellt sind, herrscht noch viel Poten­zial zum weit­eren Aus­bau des KI-Stan­dortes Deutsch­land. Eine Mis­sion, der sich die Data Sci­ence und KI Beratung Alexan­der Thamm GmbH zusam­men mit dem unab­hängi­gen Beratungs- und Ana­lysten­haus BARC angenom­men und dafür das DATA fes­ti­val ins Leben gerufen hat. Mit dem dig­i­tal­en DATA fes­ti­val soll diese Mis­sion auch in Krisen­zeit­en fort­ge­set­zt wer­den. „Die Bedeu­tung von Data Sci­ence und KI hat sich in der Coro­na-Krise deut­lich gezeigt. Aus diesem Grund möcht­en wir auch in der aktuellen Lage den Erfahrungs- und Wis­sensaus­tausch in der Branche fördern – auf ver­ant­wor­tungsvolle Weise“, betont Alexan­der Thamm, Geschäfts­führer der gle­ich­nami­gen GmbH. Dr. Carsten Bange, Grün­der und Geschäfts­führer von BARC ergänzt: „Wir haben uns entsch­ieden, das DATA fes­ti­val dieses Jahr online und kosten­los zu ver­anstal­ten. So kön­nen wir unsere Com­mu­ni­ty auch inter­na­tion­al erweit­ern und jedem Inter­essierten die Vorträge und Inhalte zur Ver­fü­gung stellen.“ Im März 2021 wird das Event dann wieder wie üblich vor Ort in München stattfinden.

Zum Pro­gramm: https://datafestival.de/program-september-15/


Bilder


Data festival


Das DATA festival ist eine dreitägige Konferenz, in der sich Experten und Unternehmen unter anderem aus den Bereichen Artificial Intelligence, Data Science, Machine Learning und Data Engineering über aktuelle Technologien und Zukunftstrends austauschen. Ziel ist es, die Data Community in Deutschland zu vernetzen, um von Erfahrungen zu lernen, Wissen zu transferieren und sich über künftige Entwicklungen auszutauschen. www.datafestival.de


Ansprechpartner

Kristina Gössler
E-Mail: kg@startup-communication.de
Telefon: 089/12021926-2

Download Presseinformationen


Download Basisinformationen