70 Prozent der Münchner Singles sagen „Ja“ zur Freundschaft Plus

24.06.2020

Nur die junge Gen­er­a­tion lässt sich mit einem guten Fre­und auf ein Techtelmech­tel ein und vor allem Män­ner wollen sich nicht binden? Als ob! Die Dat­ing-App muenchnerSingles.de hat bei ein­er Umfrage in ihrer Com­mu­ni­ty span­nende Erken­nt­nisse zur „Fre­und­schaft mit gewis­sen Vorzü­gen“ her­aus­ge­fun­den. Sin­gle-Coach Mashaal Omary erk­lärt, wie das Beziehungskon­strukt funk­tion­iert – ganz ohne Herzschmerz! 

 

Klare Kom­mu­nika­tion ist das A und O 

Ein schön­er Abend mit einem Fre­und auf dem Balkon, ein guter Wein und schon ist es passiert: Man ver­bringt die Nacht miteinan­der. Es entste­ht eine Fre­und­schaft Plus: Zusam­men kochen, gemütlich kuscheln und intim wer­den – obwohl man kein Paar ist. Eine Umfrage von muenchnerSingles.de mit mehr als 1.000 Sin­gles zeigt: Zu ein­er solchen Fre­und­schaft Plus wür­den 26 Prozent der Münch­n­er Sin­gles ohne zu zögern „Ja“ sagen – weit­ere 44 Prozent kön­nten sich das zumin­d­est vorstellen. Damit diese beson­dere Fre­und­schaft funk­tion­iert, gibt es jedoch einige Grun­dregeln zu beacht­en. Mashaal Omary, Sin­gle-Coach bei muenchnerSingles.de rät: „Eine klare Kom­mu­nika­tion ist der Schlüs­sel zum Glück – deshalb soll­ten fol­gende Fra­gen unbe­d­ingt gek­lärt sein: Was erwarten wir uns von der Fre­und­schaft Plus? Was sind No-Gos? Sind wir füreinan­der exk­lu­siv oder dür­fen wir auch andere dat­en? Son­st kann es ganz schnell passieren, dass ein­er von bei­den sich doch ver­liebt und mehr will. Und dann ste­ht die Fre­und­schaft auf dem Spiel!“

 

Aus Fre­und­schaft Plus wird Liebe? 72 Prozent glauben daran! 

Aber kann eine Fre­und­schaft Plus über­haupt gut gehen? 35 Prozent der Münch­n­er Sin­gle Ladies glauben jeden­falls, Herz­schmerz ist defin­i­tiv vor­pro­gram­miert. Die Mehrheit sieht das allerd­ings viel pos­i­tiv­er: 72 Prozent denken, aus ein­er Fre­und­schaft Plus kann Liebe wer­den. Aber wie geht man damit um, wenn sich plöt­zlich doch die Emo­tio­nen regen? Mashaal Omary, Sin­gle-Coach stellt klar: „Ehrlichkeit und Fair­ness sind das ober­ste Gebot. Bemerke ich, dass ich mich in meine Fre­und­schaft Plus ver­liebe, ist offene Kom­mu­nika­tion der richtige Weg – so lassen sich falsche Erwartun­gen und Liebeskum­mer ver­mei­den. Und vielle­icht beruhen die Gefüh­le ja auch auf Gegenseitigkeit?

 

Fre­und­schaft Plus – nicht nur für die jun­gen Generation

Obwohl Fre­und­schaft Plus ein mod­ernes Beziehungskon­strukt zu sein scheint, haben fast die Hälfte aller Münch­n­er Sin­gles schon Erfahrun­gen damit gemacht. Je jünger die Befragten, desto mehr beken­nen sich dazu. Nicht zu ver­nach­läs­si­gen ist jedoch, dass auch in der Gen­er­a­tion 60+ schon 43 Prozent die „Fre­und­schaft mit gewis­sen Vorzü­gen“ aus­pro­biert haben. „Auch die reifere Gen­er­a­tion kann sich mit den Werten ein­er Fre­und­schaft Plus iden­ti­fizieren. Gegen­seit­ige Wertschätzung, Ver­lässlichkeit und schöne Momente zu zweit rück­en mit zunehmender Lebenser­fahrung in den Fokus“, erk­lärt Mashaal Omary. Werte, die unab­hängig vom Alter und auch in ein­er „Fre­und­schaft Plus“ gel­ten soll­ten. Immer­hin enthält der Begriff nicht umson­st das Wort „Fre­und­schaft“.

 

Sind Sin­gles heute bindungsunfähig? 

Aber wie kon­nte diese Beziehungs­form über­haupt entste­hen? „Der Frei­heits­gedanke gewin­nt in unser­er mod­er­nen Zeit immer mehr an Bedeu­tung. Der Begriff Fre­und­schaft Plus weckt oft neg­a­tive Assozi­a­tio­nen – dabei kann es eine schöne Alter­na­tive zur klas­sis­chen Beziehung sein, sofern sich die Part­ner in ihren Erwartun­gen einig sind“, sagt Mashaal Omary. Und wer zögert nun eigentlich, sich fest zu binden? 34 Prozent der Frauen suchen die „Schuld” bei den Män­nern, 21 Prozent der Män­ner hinge­gen bei den Frauen. Dass sie selb­st zögern, geben nur vier Prozent der Frauen und 13 Prozent der Män­ner zu. Ins­ge­samt herrscht aber Einigkeit: 64 Prozent der Sin­gles sind der Überzeu­gung: Das Geschlecht sagt nichts darüber aus.

 

Über Mashaal Omary

Mashaal Omary ist als Sin­gle-Coach und Paarther­a­peutin tätig. Die Münchnerin befasst sich im „Liebeskram“ Rat­ge­ber von muenchnersingles.de mit The­men rund ums Dat­ing und wie die Suche nach dem Liebesglück erfol­gre­ich gelingt.

 


Bilder


muenchnerSingles


muenchnerSingles.de wurde 1999 von Andreas Meran und Alexander Haslberger gegründet und ist neben berlinerSingles.de, hamburgerSingles.de oder stuttgarterSingles.de eine von acht Single-Communitys der studio3w GmbH in Deutschland. muenchnerSingles.de war die erste Plattform der beiden Freunde, mittlerweile flirten hier 60.000 Münchner regelmäßig. Allein im Jahr 2019 lernten sich über 100.000 Mitglieder auf den Single-Events der Plattform kennen.


Ansprechpartner

Kristina Gössler
E-Mail: kg@startup-communication.de
Telefon: 089/12021926-2

Download Presseinformationen


Download Basisinformationen