Von Frank­fur­tern für Frank­fur­ter: Die­se bei­den Grün­der inter­pre­tie­ren regio­na­le Geträn­ke­klas­si­ker neu

16.04.2019

Andy San­ders und Jorin Kar­ner sind nicht nur Grün­der aus Lei­den­schaft, son­dern auch tief ver­wur­zelt in ihrer hes­si­schen Hei­mat Frank­furt. Das zei­gen sie auch in ihrem Start­up: Regio­na­le Geträn­ke­klas­si­ker wer­den von ihnen neu und modern inter­pre­tiert. Her­aus kom­men dabei span­nen­de Geschmacks­er­leb­nis­se, die nicht nur bei Frank­fur­tern gut ankom­men.

 

Geht es nach den Freun­den und Jung­un­ter­neh­mern Andy San­ders und Jorin Kar­ner, dann ist Frank­furt defi­ni­tiv die schöns­te Stadt der Welt. Kein Wun­der also, dass vor den Toren der Metro­po­le am Main nicht nur ihr Lebens­mit­tel­punkt, son­dern auch ihr Start­up behei­ma­tet ist. Das ers­te Pro­dukt der Grün­der und Gin-Fans war der Pri­va­te Gin, ein Do-it-yours­elf Bau­kas­ten, mit dem dank der bei­gefüg­ten Gewür­ze über 40.000 Ginva­ria­tio­nen selbst kre­iert wer­den kön­nen. Doch das war erst der Anfang, denn ihre Hei­mat und die dor­ti­gen regio­na­len Spe­zia­li­tä­ten wie Apfel­wein und Mis­pel­chen haben sie zu wei­te­ren aus­ge­fal­le­nen Geträn­ke­krea­tio­nen, dem Bembel Gin und dem gol­de­nen Mis­pel­chen, inspi­riert.

 

Bembel meets Gin

Nach dem Pri­va­te Gin woll­ten die bei­den Grün­der einen neu­en Gin erfin­den, der für ihre Hei­mat steht. Also brach­ten Andy und Jorin den Bembel Gin auf den Markt, abge­füllt in einer Ton­fla­sche in Bembel-Optik. „Der Bembel steht für hes­si­sche Lebens­art und ist über­all bekannt. Mit unse­rem Gin zei­gen wir unse­re Hei­mat­ver­bun­den­heit. Gutes aus der eige­nen Regi­on wird seit eini­gen Jah­ren immer belieb­ter, der Bembel Gin trifft also voll den Nerv der Zeit“, erklärt Andy San­ders. Das Beson­de­re am Gin ist, dass er nicht nur an das Design des Bembels ange­lehnt ist, son­dern sich auch geschmack­lich am hes­si­schen Klas­si­ker Apfel­wein ori­en­tiert. Her­aus kommt dabei ein unver­gleich­li­cher Geschmack, der Gin-Lieb­ha­ber genau­so wie -Neu­lin­ge über­zeugt: Süß­li­cher Apfel trifft auf Citrus­aro­men und eine leich­te Wachol­der­no­te. Dadurch schmeckt der Bembel Gin nicht nur gemischt im Cock­tail, son­dern auch pur unver­gleich­lich gut. „Wir woll­ten nicht nur irgend­ei­nen wei­te­ren Gin kre­ieren, son­dern ein ech­tes Uni­kat. Das ist uns mit dem Bembel Gin auf jeden Fall gelun­gen“, erzählt Jorin Kar­ner. Auch die spe­zi­el­le Vari­an­te im Design des DFB-Pokal­sie­gers 2018, Ein­tracht Frank­furt, zeigt noch­mal die Hei­mat­ver­bun­den­heit: So wie das Fuß­ball­team zu Frank­furt gehört, ist auch der Bembel Gin ein Teil davon.

 

Frank­fur­ter Spe­zia­li­tät 2.0

Anfang 2019 leg­ten Andy und Jorin ein wei­te­res Frank­fur­ter Kult­ge­tränk neu auf: Das Mis­pel­chen. Doch statt mit Cal­va­dos berei­ten die bei­den Grün­der es mit hes­si­schem Apfel­brannt­wein und etwas Apfel­li­kör zu. Der Grund? „Das nor­ma­le Mis­pel­chen war uns ein biss­chen zu scharf, zu hoch­pro­zen­tig. Also haben wir uns gefragt, wie man regio­na­le Pro­duk­te ver­wen­den kann, um den Klas­si­ker mil­der, süßer und fruch­ti­ger zu machen“, ver­rät Andy San­ders. Her­aus kam also das gol­de­ne Mis­pel­chen, das sei­nen Namen dem süßen und lieb­li­chen Geschmack ver­dankt. Es ist bereits ser­vier­fer­tig in ein klei­nes Glas abge­füllt und eig­net sich, beson­ders mit Sekt, auch als Ape­ri­tif.

 

Auch ihre Zukunft sehen Andy und Jorin in Hes­sen – schließ­lich bekom­men sie hier die bes­ten Ein­fäl­le für neue Pro­duk­te. Man darf gespannt sein, an wel­chen hes­si­schen Klas­si­ker sich die bei­den als nächs­tes wagen.


Bilder


Bembel Gin


Gin mit erfrischendem Apfelgeschmack – so lautete das Ziel der beiden hessischen Gründer Jorin Karner und Andy Sanders. Schon auf den ersten Blick erinnert die schwere Tonflasche und ihr Design an das wohl bekannteste Gefäß in Hessen – den Bembel. Doch statt Apfelwein befindet sich darin Apfel-Gin in Kombination mit Zitrusschalen, Limetten, Lavendel und natürlich dem typischen Wacholdergeschmacks von Gin.


Ansprechpartner

Anna Haßkerl
E-Mail: ah@startup-communication.de
Telefon: 089/120219263

Download Presseinformationen


Download Basisinformationen