Planstack automatisiert den Wohnungsbau mit BIM

18.02.2020

Mit dig­i­taler Bau­doku­men­ta­tion, Pro­jek­t­man­age­ment und Visu­al­isierung über Build­ing Infor­ma­tion Mod­el­ing ermöglicht Planstack agiles Arbeit­en zwis­chen Bau­un­ternehmern, Gew­erken und Käufern.

 

Die Baubranche verze­ich­net aktuell so viele Aufträge wie noch nie. Gle­ichzeit­ig befind­et sich Deutsch­land in einem Baus­tau, 60 Prozent aller Pro­jek­te wer­den zu spät oder mit erhe­blichen Män­geln fer­tig. Im Schnitt benötigt ein Bau­un­ternehmen für die Bemusterung und die Pla­nung von Son­der­wün­schen 50 Stun­den pro Woh­nung. Das liegt unter anderem an den inef­fizien­ten Prozess­abläufen. Die Grün­der Lin­da Mayr, Alexan­der Koslows­ki und Sascha Schütz brin­gen mit Planstack erst­mals agiles Arbeit­en auf die Baustelle: In der web­basierten Anwen­dung wer­den alle Pro­jek­t­beteiligten auf ein­er zen­tralen Plat­tform zusam­menge­führt. Alle Auf­gaben von der Bemusterung über das Son­der­wun­sch- und Män­gel­man­age­ment bis hin zur Schlüs­selüber­gabe wer­den in der Soft­ware koor­diniert. Käufer erhal­ten einen eige­nen Zugang zur Anwen­dung und kön­nen ihre Bemusterung und Son­der­wün­sche online pla­nen. Das Bau­un­ternehmen erhält alle Infor­ma­tio­nen zur gewün­scht­en Ausstat­tung und bear­beit­et die Auf­gaben im dig­i­tal­en Pro­jek­t­man­age­ment-Tool – auch Nachunternehmer und Gew­erke kön­nen direkt in Planstack beauf­tragt wer­den. Die Kom­mu­nika­tion läuft über einen Echtzeit-Mes­sen­ger. Zum Soll-Ist-Abgle­ich kön­nen BIM-Mod­elle direkt in der Anwen­dung visu­al­isiert werden.

 

 

BIM: Dig­i­tale Bemusterung mit Planstack

 

Planstack set­zt bei der Bemusterung auf Build­ing Infor­ma­tion Mod­el­ing (BIM). Das Baupro­jekt wird dig­i­tal geplant und anschließend real gebaut. Der Vorteil von BIM steckt in den der Vielzahl der vorhan­de­nen Infor­ma­tio­nen. Denn es wer­den nicht nur 2D- oder 3D-Zeich­nun­gen geliefert, son­dern auch Dat­en wie Her­stellerangaben, Mate­r­i­al, Kosten und Zeit­punkt des Ein­baus über­mit­telt. So kön­nen Abläufe, Ter­mine und Kosten genau geplant und aufeinan­der abges­timmt wer­den. Durch die detail­lierte Auf­gaben­pla­nung und Zuweisung an alle Pro­jek­t­beteiligten wer­den Eng­pässe und Baumän­gel frühzeit­ig erkan­nt und kön­nen behoben werden.

 

Quellen: Sta­tis­tis­ches Bun­de­samt, Hauptver­band der Deutschen Bauin­dus­trie e.V.


Bilder


Planstack


Die Planstack GmbH wurde 2019 von Linda Mayr, Alexander Koslowski und Sascha Schütz gegründet. Die gleichnamige webbasierte Anwendung digitalisiert die Prozesse des individuellen Wohnungsbaus. Bauunternehmer, Gewerke und Wohnungskäufer können den gesamten Prozess von der Bemusterung über Sonderwünsche bis hin zum Mängelmanagement und der Schlüsselübergabe in Planstack koordinieren.


Ansprechpartner

Carina Goldschmid
E-Mail: cg@startup-communication.de
Telefon: 089 12021926-1

Download Presseinformationen


Download Basisinformationen