Früh­ling – die bes­te Zeit Sin­gle zu sein?

19.03.2019

Die Tem­pe­ra­tu­ren stei­gen, es wird Haut gezeigt und die Hor­mo­ne spie­len ver­rückt – so daten die deut­schen Sin­gles im Früh­jahr

 

Der Früh­ling tut der Lau­ne gut: Es ist län­ger hell, das Auf­ste­hen fällt leich­ter und man hat Lust wie­der was zu unter­neh­men. Aber geht es wirk­lich allen so, dass die Früh­lings­ge­füh­le für Glück sor­gen oder ist die­se Jah­res­zeit alles ande­re als ein­fach für Sin­gles? Las­sen tur­teln­de Pär­chen im Park den Wunsch nach einem Part­ner viel­leicht sogar noch stär­ker wer­den? Wird im Früh­jahr mehr oder lie­ber geda­tet und wie offen sind Sin­gles für einen Früh­jahrs-Kuss oder eine Über­nach­tung beim ers­ten Date? Die Sin­gle-Com­mu­nities muenchnerSingles.de und berlinerSingles.de haben dazu 1881 Sin­gles befragt.

 

Früh­lings­ge­füh­le? Fehl­an­zei­ge!

Die Tem­pe­ra­tu­ren stei­gen und damit auch die Zahl der Ver­lieb­ten? Laut der Umfra­ge ganz klar: Nein. Denn ledig­lich 35 Pro­zent der Sin­gles geben an, dass sie sich im Früh­jahr schnel­ler ver­lie­ben. Die rest­li­chen 65 Pro­zent sagen, dass es abso­lut unab­hän­gig von der Jah­res­zeit ist, ob sie Bauchkrib­beln spü­ren. Bei war­men Tem­pe­ra­tu­ren zu daten, steht aber hoch im Kurs. Gan­ze 91 Pro­zent fin­den es ein­fa­cher sich zu Dates im Früh­jahr und Som­mer zu ver­ab­re­den. Beson­ders beliebt für das ers­te Date ist ein Platz am Was­ser: An der Isar in Mün­chen wird um die Wet­te geflir­tet, in Ber­lin an der Spree und in Ham­burg an der Als­ter. Laut der Umfra­ge sind Vor­schlä­ge für ein Tref­fen Zuhau­se, im Swin­ger­club oder in der Sau­na dage­gen die abso­lu­ten Flirt-Kil­ler.

 

Ers­tes Date, ers­ter Kuss oder mehr? Mehr als 50 Pro­zent sagen ja

Die deut­schen Sin­gles sind prü­de – von wegen. Denn einem Kuss oder viel­leicht sogar einer gemein­sa­men Nacht beim ers­ten Date ste­hen vie­le Sin­gles auf­ge­schlos­sen gegen­über. Für 67 Pro­zent der Sin­gles kommt ein Kuss beim ers­ten Date in Fra­ge und gan­ze 56 Pro­zent sind sogar einer Über­nach­tung nicht abge­neigt. Beim The­ma Über­nach­tung gibt es aller­dings gra­vie­ren­de Geschlech­ter­un­ter­schie­de. Nur 35 Pro­zent der Frau­en wür­den beim ers­ten Date über Nacht blei­ben. Bei den männ­li­chen Sin­gles sind es 73 Pro­zent, die ein Date ger­ne bis zum nächs­ten Mor­gen ver­län­gern wür­den.

 

Kata­stro­phen-Date: Was tun?

Manch­mal hat man sich nichts zu sagen, fin­det ein­an­der lang­wei­lig oder kann sich viel­leicht nicht rie­chen? Fast ein Drit­tel der Sin­gles geben an, dass sie eine sol­che Situa­ti­on, nach dem Mot­to „Augen zu und durch“, aus­sit­zen wür­den. Vier Pro­zent set­zen einen Hil­fe­ruf an den bes­ten Freund/die bes­te Freun­din ab und erhof­fen sich so einen Aus­weg aus der Situa­ti­on. Der Groß­teil, 68 Pro­zent, wür­den das Date vor­zei­tig abbre­chen.

 

Inter­es­sant ist auch, wann Sin­gles Dates abbre­chen. Die drei Grün­de, die am häu­figs­ten genannt wer­den: Der Date-Part­ner kommt nicht allei­ne, ist zu auf­dring­lich oder redet nur über sich. Erstaun­lich ist, dass fünf Pro­zent ange­ben, dass sie ein Date auch dann abbre­chen wür­den, wenn ein Haus­tier mit­ge­bracht wird.

 

So reagie­ren die Sin­gles, wenn beim Pro­fil­bild geschum­melt wird

Den ers­ten rich­ti­gen Ein­druck vom sei­nem Date-Part­ner bekommt man erst beim Off­line-Ken­nen­ler­nen. Da kann es schon mal pas­sie­ren, dass das Pro­fil­bild aus einem frü­he­ren Jahr­zehnt stammt oder nicht ganz dem Erschei­nungs­bild ent­spricht. Ein abso­lu­tes No-Go? Die Mehr­heit, 54 Pro­zent, der Sin­gles wür­de das Gegen­über auf jeden Fall dar­auf anspre­chen. 35 Pro­zent sagen, dass es für sie kei­ne Rol­le spielt, solan­ge der Rest stimmt und nur elf Pro­zent wür­den das The­ma, aus Angst vor einer unan­ge­neh­men Situa­ti­on, nicht anspre­chen.

 

Natür­lich­keit oder tie­fer Aus­schnitt – auf was ste­hen männ­li­che Sin­gles?

Ande­re Län­der, ande­re Sit­ten. In die­sem Fall: Ande­re Städ­te, ande­re Vor­lie­ben. Denn in Ber­lin ste­hen die männ­li­chen Sin­gles beson­ders auf natür­li­ches Make-Up. 84 Pro­zent der Män­ner fin­den natür­li­che Frau­en beson­ders anspre­chend. In Ham­burg sind es dage­gen nur 74 Pro­zent und in Mün­chen 79 Pro­zent. Wesent­lich weni­ger Frau­en wür­den kom­plett unge­schminkt bei einem ers­ten Tref­fen erschei­nen: 56 Pro­zent in Mün­chen, 53 Pro­zent in Ham­burg und 63 Pro­zent in Ber­lin.
Wor­über sich alle Frau­en einig sind: Einen tie­fen Aus­schnitt zu tra­gen, ist für 79 Pro­zent undenk­bar.

 

Über die Umfra­ge:

Die Sin­gles-Com­mu­nities berlinerSingles.de, dresdnerSingles.de, frankfurterSingles.de, hamburgerSingles.de, koelnerSingles.de, muenchnerSingles.de und stuttgarterSingles.de haben im Zeit­raum vom 1.3. bis 10.3.2019 eine deutsch­land­wei­te Umfra­ge durch­ge­führt, in der sie das Dating-Ver­hal­ten von deut­schen Sin­gles unter die Lupe genom­men haben. 1.881 Sin­gles haben an der Umfra­ge teil­ge­nom­men, davon waren 12 Pro­zent zwi­schen 18 und 39 Jah­re alt, 23 Pro­zent zwi­schen 40 und 49 Jah­ren, 44 Pro­zent zwi­schen 50 und 59 Jah­ren und 21 Pro­zent über 60 Jah­re alt. 54 Pro­zent der Teil­neh­mer waren weib­lich, 46 Pro­zent männ­lich. Alle Daten im Detail fin­den Sie im ange­häng­ten Doku­ment im Down­load der Pres­se­infor­ma­ti­on.


Bilder


berlinerSingles


berlinerSingles wurde 2009 gegründet und ist neben muenchnerSingles, hamburgerSingles oder stuttgarterSingles eine von acht Single-Communitys der Meran & Haslberger GbR in Deutschland. Insgesamt haben die Communitys 200.000 Mitglieder, die sich aktiv auf den Plattformen beteiligen und vernetzen. Bisher wurden bereits über 120.000 Events von den Community-Mitgliedern organisiert.


Ansprechpartner

Nele van der Drift
E-Mail: nvd@startup-communication.de
Telefon: 089/12021926-4

Download Presseinformationen


Download Basisinformationen