Frühling – die beste Zeit Single zu sein?

19.03.2019

Die Tem­per­a­turen steigen, es wird Haut gezeigt und die Hor­mone spie­len ver­rückt – so dat­en die deutschen Sin­gles im Früh­jahr

 

Der Früh­ling tut der Laune gut: Es ist länger hell, das Auf­ste­hen fällt leichter und man hat Lust wieder was zu unternehmen. Aber geht es wirk­lich allen so, dass die Früh­lings­ge­füh­le für Glück sor­gen oder ist diese Jahreszeit alles andere als ein­fach für Sin­gles? Lassen turtel­nde Pärchen im Park den Wun­sch nach einem Part­ner vielle­icht sog­ar noch stärk­er wer­den? Wird im Früh­jahr mehr oder lieber gedatet und wie offen sind Sin­gles für einen Früh­jahrs-Kuss oder eine Über­nach­tung beim ersten Date? Die Sin­gle-Com­mu­ni­ties muenchnerSingles.de und berlinerSingles.de haben dazu 1881 Sin­gles befragt.

 

Früh­lings­ge­füh­le? Fehlanzeige!

Die Tem­per­a­turen steigen und damit auch die Zahl der Ver­liebten? Laut der Umfrage ganz klar: Nein. Denn lediglich 35 Prozent der Sin­gles geben an, dass sie sich im Früh­jahr schneller ver­lieben. Die restlichen 65 Prozent sagen, dass es abso­lut unab­hängig von der Jahreszeit ist, ob sie Bauchkribbeln spüren. Bei war­men Tem­per­a­turen zu dat­en, ste­ht aber hoch im Kurs. Ganze 91 Prozent find­en es ein­fach­er sich zu Dates im Früh­jahr und Som­mer zu verabre­den. Beson­ders beliebt für das erste Date ist ein Platz am Wass­er: An der Isar in München wird um die Wette geflirtet, in Berlin an der Spree und in Ham­burg an der Alster. Laut der Umfrage sind Vorschläge für ein Tre­f­fen Zuhause, im Swinger­club oder in der Sauna dage­gen die absoluten Flirt-Killer.

 

Erstes Date, erster Kuss oder mehr? Mehr als 50 Prozent sagen ja

Die deutschen Sin­gles sind prüde – von wegen. Denn einem Kuss oder vielle­icht sog­ar ein­er gemein­samen Nacht beim ersten Date ste­hen viele Sin­gles aufgeschlossen gegenüber. Für 67 Prozent der Sin­gles kommt ein Kuss beim ersten Date in Frage und ganze 56 Prozent sind sog­ar ein­er Über­nach­tung nicht abgeneigt. Beim The­ma Über­nach­tung gibt es allerd­ings gravierende Geschlechterun­ter­schiede. Nur 35 Prozent der Frauen wür­den beim ersten Date über Nacht bleiben. Bei den männlichen Sin­gles sind es 73 Prozent, die ein Date gerne bis zum näch­sten Mor­gen ver­längern wür­den.

 

Katas­tro­phen-Date: Was tun?

Manch­mal hat man sich nichts zu sagen, find­et einan­der lang­weilig oder kann sich vielle­icht nicht riechen? Fast ein Drit­tel der Sin­gles geben an, dass sie eine solche Sit­u­a­tion, nach dem Mot­to „Augen zu und durch“, aus­sitzen wür­den. Vier Prozent set­zen einen Hil­fer­uf an den besten Freund/die beste Fre­undin ab und erhof­fen sich so einen Ausweg aus der Sit­u­a­tion. Der Großteil, 68 Prozent, wür­den das Date vorzeit­ig abbrechen.

 

Inter­es­sant ist auch, wann Sin­gles Dates abbrechen. Die drei Gründe, die am häu­fig­sten genan­nt wer­den: Der Date-Part­ner kommt nicht alleine, ist zu auf­dringlich oder redet nur über sich. Erstaunlich ist, dass fünf Prozent angeben, dass sie ein Date auch dann abbrechen wür­den, wenn ein Hausti­er mit­ge­bracht wird.

 

So reagieren die Sin­gles, wenn beim Pro­fil­bild geschum­melt wird

Den ersten richti­gen Ein­druck von seinem Date-Part­ner bekommt man erst beim Offline-Ken­nen­ler­nen. Da kann es schon mal passieren, dass das Pro­fil­bild aus einem früheren Jahrzehnt stammt oder nicht ganz dem Erschei­n­ungs­bild entspricht. Ein absolutes No-Go? Die Mehrheit, 54 Prozent, der Sin­gles würde das Gegenüber auf jeden Fall darauf ansprechen. 35 Prozent sagen, dass es für sie keine Rolle spielt, solange der Rest stimmt und nur elf Prozent wür­den das The­ma, aus Angst vor ein­er unan­genehmen Sit­u­a­tion, nicht ansprechen.

 

Natür­lichkeit oder tiefer Auss­chnitt – auf was ste­hen männliche Sin­gles?

Andere Län­der, andere Sit­ten. In diesem Fall: Andere Städte, andere Vor­lieben. Denn in Berlin ste­hen die männlichen Sin­gles beson­ders auf natür­lich­es Make-Up. 84 Prozent der Män­ner find­en natür­liche Frauen beson­ders ansprechend. In Ham­burg sind es dage­gen nur 74 Prozent und in München 79 Prozent. Wesentlich weniger Frauen wür­den kom­plett ungeschminkt bei einem ersten Tre­f­fen erscheinen: 56 Prozent in München, 53 Prozent in Ham­burg und 63 Prozent in Berlin.
Worüber sich alle Frauen einig sind: Einen tiefen Auss­chnitt zu tra­gen, ist für 79 Prozent undenkbar.

 

Über die Umfrage:

Die Sin­gles-Com­mu­ni­ties berlinerSingles.de, dresdnerSingles.de, frankfurterSingles.de, hamburgerSingles.de, koelnerSingles.de, muenchnerSingles.de und stuttgarterSingles.de haben im Zeitraum vom 1.3. bis 10.3.2019 eine deutsch­landweite Umfrage durchge­führt, in der sie das Dat­ing-Ver­hal­ten von deutschen Sin­gles unter die Lupe genom­men haben. 1.881 Sin­gles haben an der Umfrage teilgenom­men, davon waren 12 Prozent zwis­chen 18 und 39 Jahre alt, 23 Prozent zwis­chen 40 und 49 Jahren, 44 Prozent zwis­chen 50 und 59 Jahren und 21 Prozent über 60 Jahre alt. 54 Prozent der Teil­nehmer waren weib­lich, 46 Prozent männlich. Alle Dat­en im Detail find­en Sie im ange­hängten Doku­ment im Down­load der Pres­se­in­for­ma­tion.


Bilder


muenchnerSingles


muenchnerSingles wurde 2009 gegründet und ist neben berlinerSingles, hamburgerSingles oder stuttgarterSingles eine von acht Single-Communitys der Meran & Haslberger GbR in Deutschland. Insgesamt haben die Communitys 200.000 Mitglieder, die sich aktiv auf den Plattformen beteiligen und vernetzen. Bisher wurden bereits über 120.000 Events von den Community-Mitgliedern organisiert.


Ansprechpartner

Nele van der Drift
E-Mail: nvd@startup-communication.de
Telefon: 089/12021926-4

Download Presseinformationen


Download Basisinformationen