Digital und doch voller Liebe – So war das Dating-Jahr für München

09.12.2020

Es war ein aufre­gen­des Jahr 2020 für alle Sin­gles in München. Neue Regelun­gen, Äng­ste und Social Dis­tanc­ing erschw­erten das Dat­ing. Wie sehr sich das Ver­lieben in München wirk­lich geän­dert hat, ver­rät die Dat­ing App muenchnerSingles.de.

 

50 Prozent mehr junge Nutzer im Juni

München, 09. Dezem­ber 2020.  Par­tys im Club und ein lock­eres Ken­nen­ler­nen an der Bar gehören seit Mitte März 2020 nur noch der Erin­nerung an. Für die jun­gen Münch­n­er Sin­gles nicht nur eine unge­wohnte Sit­u­a­tion, son­dern auch eine neue Her­aus­forderung – die Part­ner­suche beim Feiern ist schlichtweg nicht mehr möglich. Ein Trend, der sich vor allem ab Juni 2020 auch bei der Dat­ing-App muenchnerSingles.de bemerk­bar macht. Im Ver­gle­ich zum Feb­ru­ar haben sich die Reg­istrierun­gen in der Alters­gruppe der 25–34-jährigen mehr als verdoppelt.

 

Virtuelles Lächeln auf dem Vormarsch

Auch wenn das Dat­ing und Flirten im Jahr 2020 kom­pliziert­er gewor­den ist, lassen sich die Münch­n­er Sin­gles davon nicht abschreck­en. Das erste Anban­deln ver­lagert sich zuse­hends in die Online Welt. Das zeigt sich auf der Plat­tform vor allem anhand der Smiles – sozusagen das erste „Hal­lo, du gefällst mir“. Denn im Jahr 2020 wur­den knapp 25 Prozent mehr Smiles ver­schickt als im Vor­jahr. Hier sind die Män­ner viel fleißiger als die Damen: Ganze 80 Prozent der Smiles wur­den 2020 von Män­nern verschickt.

 

Dat­ing 2020 – zwis­chen Zuver­sicht und Frust

Auf­fäl­lig ist, dass vor allem im Mai ein Aktiv­itäts-Hoch auf der Plat­tform und in der App zu verze­ich­nen war. Kurz nach den Lockerun­gen der ersten Aus­gangs­beschränkun­gen wur­den in München knapp 14 Prozent mehr Nachricht­en ver­schickt als im Jan­u­ar 2020 – und das, obwohl der Jan­u­ar im Online-Dat­ing regelmäßig der Monat mit der meis­ten Aktiv­ität ist. „Es war ein außergewöhn­lich­es Jahr für alle Sin­gles in München. Die klas­sis­chen Möglichkeit­en zum Ken­nen­ler­nen fie­len größ­ten­teils weg, Dates waren oft mit Unsicher­heit­en ver­bun­den. Online-Dat­ing bot vie­len Sin­gles eine sichere Alter­na­tive – auch durch neue Funk­tio­nen wie Video­calls. Wir freuen uns beson­ders darüber, dass die Liebe auch in Zeit­en von Coro­na nicht zu kurz gekom­men ist und viele Münch­n­er Sin­gles online den Weg zueinan­der gefun­den haben“, sagt Andreas Mer­an, Grün­der von muenchnerSingles.de.

 

Event-Tief im April 

Das Coro­na-Virus und seine Auswirkun­gen, Regelun­gen und die damit ver­bun­de­nen Äng­ste machen sich auch bei den Events von muenchnerSingles.de bemerk­bar. Während im Jan­u­ar noch 718 Events von der Com­mu­ni­ty ver­anstal­tet wur­den, erre­icht­en die Events im April mit 175 ver­anstal­teten Events ihr Tief. Dieser Trend zieht sich bis in den Juni, ab Juli steigt die Anzahl wieder an – wenn auch nicht auf Jan­u­ar-Niveau. 5 Prozent der Events fan­den in diesem Jahr virtuell statt – bei den per­sön­lichen Events ist es hinge­gen lediglich ein­er bes­timmt Per­so­n­e­nan­zahl möglich, sich für die Teil­nahme anzumelden – jew­eils in Ein­klang mit den lokalen Regelungen.

 

Wir stellen fest, dass das Dat­ingver­hal­ten sehr dynamisch auf das Virus und seine Auswirkun­gen reagiert. Mit den ersten Beschränkun­gen brechen per­sön­liche Tre­f­fen – zum Beispiel auf Events – merk­bar ein. Gle­ichzeit­ig steigt die Aktiv­ität online an. Mit den ersten Lockerun­gen und der gefühlten Entspan­nung des Infek­tion­s­geschehens find­en auch wieder mehr Events im kleinen Kreis statt.“ sagt Meran.


Bilder


muenchnerSingles


muenchnerSingles.de wurde 1999 von Andreas Meran und Alexander Haslberger gegründet und ist neben berlinerSingles.de, hamburgerSingles.de oder stuttgarterSingles.de eine von acht Single-Communitys der studio3w GmbH in Deutschland. muenchnerSingles.de war die erste Plattform der beiden Freunde, mittlerweile flirten hier 60.000 Münchner regelmäßig. Allein im Jahr 2019 lernten sich über 100.000 Mitglieder auf den Single-Events der Plattform kennen.


Ansprechpartner

Kristina Gössler
E-Mail: kg@startup-communication.de
Telefon: 089/12021926-2

Download Presseinformationen


Download Basisinformationen