Das ist Südtirols Startup-Offensive

21.05.2019

tba net­work heißt der neue Start­up-Förder­er aus Südtirol. 21 Unternehmer und erfahrene Busi­ness Angels haben sich zusam­mengeschlossen, um Grün­der aus dem Alpen­raum zu fördern. Star­tups kön­nen sich ab sofort bewer­ben.

Wie bringt man Star­tups mit erfahre­nen Unternehmern zusam­men? Die drei Südtirol­er Inve­storen Har­ald Ober­rauch, Alexan­der Pich­ler und Gert Gremes haben die Ini­tia­tive tba net­work ges­tartet, um Grün­der aus dem Alpen­raum mit inter­na­tion­al agieren­den Unternehmen aus Südtirol zu ver­net­zen. Star­tups aus Südtirol, Öster­re­ich, Deutsch­land, Ital­ien und der Schweiz kön­nen sich ab sofort mit ihrer Grün­dungsidee bewer­ben. „Wir prüfen das Geschäftsmod­ell und ver­net­zen die Star­tups mit Busi­ness Angels aus der jew­eili­gen Branche, die mit Men­tor­ing, Seed-Finanzierung und ihrem Net­zw­erk unter­stützen“, erk­lärt Eva Ogriseg, Geschäfts­führerin und Match­ing-Exper­tin des tba net­work. Star­tups kön­nen sich auf tba.network bewer­ben und dort das Online-For­mu­lar aus­füllen. Nach erfol­gre­ich­er Bewer­bung wer­den die Grün­der ein­ge­laden, ihre Idee zu pitchen und sich damit ein Invest­ment und eine langfristige Zusam­me­nar­beit mit einem der Busi­ness Angel zu sich­ern.

 

Vom Silicon Valley bewusst zurück nach Südtirol

Har­ald Ober­rauch, Alexan­der Pich­ler und Gert Gremes sind schon lange in der Start­up-Szene aktiv und hal­ten Beteili­gun­gen an über 35 Star­tups. „Bish­er haben wir uns stark auf inno­v­a­tive Unternehmen aus den USA fokussiert. Als wir eines Abends zusam­men­saßen ist uns aufge­fall­en, dass direkt vor unser­er Haustür starke Grün­derteams sitzen – bish­er wer­den sie aber kaum gefördert“, erk­lärt Har­ald Ober­rauch, Präsi­dent und Ini­tia­tor des tba net­work. Gemein­sam mit Alexan­der Pich­ler und Gert Gremes hat er sich mit inter­na­tion­al agieren­den Südtirol­er Unternehmern und Busi­ness Angels ver­net­zt, die zum einen von der Inno­va­tion­skraft der Star­tups prof­i­tieren und zum anderen mit Know-how, Send-Finanzierun­gen und ihrem glob­alen Net­zw­erk unter­stützen kön­nen.

 

Gesucht: Skalierbare Geschäftsmodelle im B2B-Bereich

Die Unternehmer des tba net­work sind in unter­schiedlichen Branchen aktiv. Den­noch eint sie ihr gemein­sames Inter­esse an inno­v­a­tiv­en Hard- und Soft­ware Lösun­gen für Indus­trie 4.0, Life Sci­ences und Logis­tik. Darüber hin­aus gibt es auch für Star­tups aus anderen Bere­ichen die Möglichkeit, sich ini­tia­tiv zu bewer­ben. Nach der Bewer­bung erhal­ten die Grün­der ein indi­vidu­elles Feed­back und haben die Möglichkeit, zum Pitch mit den Busi­ness Angels ein­ge­laden zu wer­den. Im Anschluss daran, gibt es einen halbtägi­gen Work­shop zusam­men mit ihrem Busi­ness Angel – die Chance auf ein Invest­ment und eine langfristige Zusam­me­nar­beit im Rah­men eines Pilot-Pro­jek­ts.

Weit­ere Infor­ma­tio­nen und Bewer­bung https://tba.network.


Bilder


tba network


Das tba network wurde auf Initiative von Harald Oberrauch, Alexander Pichler und Gert Gremes gegründet, um Startups aus dem Alpenraum zu unterstützen. Insgesamt arbeiten 21 Business Angels des tba network an der gemeinsamen Mission, Innovationen zu fördern und Startups mit Know-how, Finanzierungen und ihrem internationalen Netzwerk zu Wachstum und Erfolg zu verhelfen. Es können sich Startups aus Südtirol, Österreich, Deutschland Italien und der Schweiz bewerben.


Ansprechpartner

Carina Goldschmid
E-Mail: cg@startup-communication.de
Telefon: 089 12021926-1

Download Presseinformationen


Download Basisinformationen