5 Millionen Euro für PropTech-Startup Building Radar

26.09.2019

Build­ing Radar iden­ti­fiziert weltweit neue Bau­vorhaben mit kün­stlich­er Intel­li­genz. Die Münch­n­er Grün­der haben nun erfol­gre­ich die Series-A-Finanzierungsrunde über 5 Mil­lio­nen Euro abgeschlossen. Die neuen Inve­storen an Bord sind unter anderem copar­i­on, FO Hold­ing, PropTech1 Ven­tures und SIGNA Innovations.

 

Die Bauwirtschaft boomt: Im Ver­gle­ich zum Vor­jahr wur­den im ersten Hal­b­jahr 2019 36 Prozent mehr dig­i­tale Auss­chrei­bun­gen und Veröf­fentlichun­gen zu Bau­vorhaben in Deutsch­land erfasst. Frühzeit­ig von diesen zu erfahren ist ein entschei­den­der Erfol­gs­fak­tor für Zulief­er­er und Dien­stleis­ter der Baubranche, wenn es um die Pro­jek­takquise geht. Bish­er ein sehr zeitaufwändi­ger Prozess. Das wollen Leopold Neuer­burg, Paul Indinger und Raoul Friedrich, Grün­der des KI-Star­tups Build­ing Radar ändern und Fir­men helfen, ihr Umsatzpoten­zial zu steigern. Die Bauwirtschaft gehört zu den am wenig­sten dig­i­tal­isierten Indus­trien in Deutsch­land. Mith­il­fe von kün­stlich­er Intel­li­genz und Machine Learn­ing find­et Build­ing Radar neue Bau­vorhaben weltweit und wesentlich früher, als das mit manueller Recherche möglich ist.

 

Ihre Idee kommt an: Die Grün­der aus München haben im Sep­tem­ber 2019 die Series-A-Finanzierungsrunde in Höhe von fünf Mil­lio­nen Euro geschlossen. Unter den Inve­storen find­en sich sowohl Bestands- als auch Neu-Inve­storen. Erneut investiert haben der Inter­net­pi­onier Alexan­der Samw­er mit Picus Cap­i­tal und die renom­mierten Ven­ture-Cap­i­tal-Gesellschaften ASTUTIA Ven­tures und Vito ONE. Die Lead-Inve­storen der neuen Runde sind PropTech1 Ven­tures und copar­i­on. Zusät­zlich neu hinzu gewonnene Inve­storen sind Fer­di­nand Oetk­er durch die FO Hold­ing und SIGNA Inno­va­tions, Tochter des öster­re­ichis­chen SIGNA-Konz­erns. Die fünf Mil­lio­nen Euro wird das PropTech-Start­up ein­set­zen, um in neue Märk­te zu expandieren, den Suchal­go­rith­mus weit­er zu ver­fein­ern und die Suchergeb­nisse zu opti­mieren – mith­il­fe von Machine Learning.

 

Mit kün­stlich­er Intel­li­genz die neuesten Bau­vorhaben immer im Blick 

Dien­stleis­ter und Liefer­an­ten der Bauwirtschaft sparen durch Build­ing Radar nicht nur Zeit bei der Lead­gener­ierung, durch frühzeit­ige Infor­ma­tio­nen zu Bau­vorhaben wird zudem die Abschlussrate von Pro­jek­ten erhöht. Das sieht auch Jür­gen Fenk, CEO der SIGNA Inno­va­tions und Mit­glied im Exec­u­tive Board der SIGNA Group so: „Build­ing Radar bietet einen entschei­den­den Vorteil für seine Kun­den, denn poten­tielle Pro­jek­te frühzeit­ig gezielt zu erken­nen ist immens wichtig für den ver­trieblichen Erfolg. Wir sind überzeugt von der Vision hin­ter Build­ing Radar und brin­gen deshalb unsere Exper­tise ein, um das Grün­der­trio beim Wach­s­tum zu unterstützen.“

 

Täglich 5.000 neue Bau­vorhaben aus 100.000 Quellen

Die Soft­ware von Build­ing Radar iden­ti­fiziert täglich ca. 5.000 neue Baupro­jek­te aus über 100.000 ver­schiede­nen Quellen und umfasst ins­ge­samt über fünf Mil­lio­nen Baustellen. Der Nutzer kann nach Stan­dort, Bauphase oder Bau­größe suchen. Wenn die Suche­in­stel­lun­gen gespe­ichert wer­den, kann sich der User Push-Benachrich­ti­gun­gen schick­en lassen und ver­passt so kein einziges poten­tielles Pro­jekt mehr. „Die Baubranche hat enormes Wach­s­tumspoten­zial, wenn es um dig­i­tale Inno­va­tio­nen geht. Entsprechend freuen wir uns, mit Build­ing Radar in ein PropTech zu investieren, welch­es auch mit Hil­fe kün­stlich­er Intel­li­genz Zulief­er­er der Baubranche auf Ver­trieb­sebene von extrem müßi­gen manuellen Prozessen befre­it“, so Anja Rath, Man­ag­ing Part­ner bei PropTech1 Ven­tures, dem ersten deutschen, auf PropTech-Star­tups spezial­isierten Venture-Capital-Fonds.

 

Namhafte Unternehmen set­zen erfol­gre­ich auf Build­ing Radar 

120 Unternehmen aus der Baubranche nutzen die Tech­nolo­gie von Build­ing Radar bere­its und opti­mieren durch die dig­i­tale Lösung ihre Kun­de­nakquise. Zu den beste­hen­den Kun­den gehören neben Dax-Konz­er­nen wie Linde, der Wohn- und Büromö­bel­her­steller Vit­ra, der Fas­saden­her­steller Schü­co und der Heiztech­nik-Her­steller Viess­mann. Ins­ge­samt hat das Münch­n­er KI-Start­up bis­lang 100 Mil­lio­nen Euro Umsatz für seine Kun­den initiiert. 


Bilder


Building Radar


Die Building Radar GmbH wurde 2015 von Leopold Neuerburg, Paul Indinger und Raoul Friedrich in München gegründet. Mit Building Radar wollen die Gründer die Baubranche digitalisieren und den B2B-Vertrieb für Zulieferer und Dienstleister der Bauindustrie effizienter machen. Das PropTech-Startup liefert umfangreiche Informationen zu neuen und bestehenden Bauprojekten und das besonders frühzeitig, dank künstlicher Intelligenz und Machine Learning.


Ansprechpartner

Sofia Eham
E-Mail: se@startup-communication.de
Telefon: 089 12021926-7

Download Presseinformationen


Download Basisinformationen