Lin­kedIn oder Xing: Dar­auf soll­ten Unter­neh­men jetzt set­zen

Startup Communication, Social Media Agentur, Xing oder LinkedIn, Social Media für Startups, Social Media Agentur B2B, Social Media B2B, LinkedIn Agentur, Xing Agentur

Lin­kedIn oder Xing: Dar­auf soll­ten Unter­neh­men jetzt set­zen

Vie­le Unter­neh­men set­zen mitt­ler­wei­le auf Soci­al Media, nicht nur was das Recrui­t­ing angeht, son­dern auch zur Lead-Gene­rie­rung. Unser Soci­al-Media-Team wird häu­fig gefragt, ob wir Lin­kedIn oder Xing emp­feh­len – oder bei­des?

Xing: Das Online-Adress­buch der Deut­schen

Xing liegt aktu­ell bei etwa 13 Mil­lio­nen regis­trier­ten Nut­zern in Deutsch­land und hat für sich das Pre­mi­um-Account-Modell mit jähr­li­cher Kün­di­gungs­frist ent­deckt. Buchen die Mit­glie­der das nicht, wer­den die Inter­ak­ti­ons­mög­lich­kei­ten mit ande­ren Nut­zern schnell recht dünn. Hin­zu kommt, dass die klas­si­sche Buchung von Job- und Unter­neh­mens­an­zei­gen Geld in die Kas­se bringt. Jedoch auf sehr teu­rem Niveau und mit wenig Trans­pa­renz, wie sich die Ziel­grup­pen zusam­men­set­zen.

Vor­teil: Xing hat nun mal einen star­ken Platz in Deutsch­land – ins­be­son­de­re beim Mit­tel­stand. Gera­de in den klas­si­schen Bran­chen wird Xing genutzt. Wobei doch recht vie­le Nut­zer den Mehr­wert eher in einem Online-Adress­buch sehen wie in einer inter­ak­ti­ven Com­mu­ni­ty.

Nach­teil: Die feh­len­den Com­mu­ni­ty-Funk­tio­nen. Es gibt zwar die Mög­lich­keit, in Grup­pen aktiv zu wer­den und sich unter­ein­an­der aus­zu­tau­schen, aller­dings sind die Optio­nen sehr begrenzt, nicht intui­tiv und unse­rer Mei­nung nach nicht auch mehr zeit­ge­mäß.

Leads oder Recrui­t­ing: Recrui­t­ing. Es ist zwar eine Lead-Gene­rie­rung über eine Invol­vie­rung in Grup­pen mög­lich, aber sehr müh­sam, zeit­auf­wän­dig und schwer mess­bar.

Unse­re Emp­feh­lung: Klas­si­sche Bran­chen mit Ziel­grup­pe im deutsch­spra­chi­gen Raum soll­ten in Xing aktiv wer­den. Inter­na­tio­na­le Unter­neh­men und Star­tups soll­ten jetzt wei­ter­le­sen.

Lin­kedIn: Für Star­tups ein MUSS, für inter­na­tio­nal agie­ren­de Unter­neh­men wich­tig

Zuge­ge­ben: Wir lie­ben Lin­kedIn. Und vie­le Deut­sche eben­so. Denn mitt­ler­wei­le sind auch auf Lin­kedIn 13 Mil­lio­nen Nut­zer in DACH regis­triert, also genau­so vie­le wie bei Xing. Lin­kedIn wächst aktu­ell stark und arbei­tet stän­dig an neu­en Fea­tures. Lin­kedIn eig­net sich ide­al für das Con­tent Mar­ke­ting und die Lead-Gene­rie­rung. Vor allem für Star­tups ist Lin­kedIn hoch rele­vant. Stich­wort: Inves­tor Rela­ti­ons!

Vor­teil: Lin­kedIn ist inter­na­tio­nal, hat mitt­ler­wei­le gute und trans­pa­ren­te Wer­be­mög­lich­kei­ten und erwei­tert kon­ti­nu­ier­lich das Spek­trum an Dar­stel­lungs­op­tio­nen. Unser Tipp: Vide­os, Vide­os, Vide­os! Das befeu­ert den Algo­rith­mus.

Nach­teil: Lin­kedIn ist im Ver­gleich mit Face­book und Co. noch recht teu­er, was die Wer­be­an­zei­gen betrifft. Ein Groß­teil des Con­tents auf Lin­kedIn ist in Eng­lisch. Das kann zum Pro­blem wer­den, wenn ihr nur eine deutsch­spra­chi­ge Web­sei­te habt, auf die ihr ver­linkt bzw. dop­pel­ten Auf­wand bedeu­ten, wenn ihr die Tex­te noch über­set­zen müsst.

Leads oder Recrui­t­ing: Leads und Recrui­t­ing. Lin­kedIn kann sehr gut für die Lead-Gene­rie­rung ver­wen­det wer­den, da es viel­fäl­ti­ge Wer­be­mög­lich­kei­ten und Dar­stel­lungs­op­tio­nen für den Con­tent bie­tet. Dar­über hin­aus ver­kauft Lin­kedIn auch Stel­len­an­zei­gen, hat aber noch einen wei­te­ren Joker in der Tasche: Da man bereits mit dem kos­ten­lo­sen Lin­kedIn-Pro­fil recher­chie­ren und Leu­te anschrei­ben kann, kön­nen Per­so­na­ler auch direkt nach pas­sen­den Kan­di­da­ten suchen und kon­tak­tie­ren.

Emp­feh­lung: Für Star­tups ein abso­lu­tes Muss, für Unter­neh­men kann es ein enor­mer Wett­be­werbs­vor­teil sein, jetzt auf Lin­kedIn zu set­zen, sich dort zu prä­sen­tie­ren und vor allem neue Mit­ar­bei­ter zu rekru­tie­ren.

Fazit: Ihr wer­det es gemerkt haben – wir sind Lin­kedIn-Fans. Die Inter­ak­ti­ons­ra­ten und die Mög­lich­kei­ten zum Com­mu­ni­ty-Auf­bau sind super und wir sehen es an den Zah­len unse­rer Kun­den, dass sich Lin­kedIn gera­de zum Soci­al Media Star für B2B Kom­mu­ni­ka­ti­on ent­wi­ckelt.