KPIs statt Stunden – Wie wir mit unseren Kunden auf Ergebnisse statt auf Zeiterfassung setzen

KPIs statt Stunden – Wie wir mit unseren Kunden auf Ergebnisse statt auf Zeiterfassung setzen

Vor etwa einem Jahr haben wir unser Pric­ing kom­plett über­ar­beit­et. Denn wir sind der Mei­n­ung: Wertschöp­fung lässt sich nicht mit Stun­den messen. Und Stun­den brin­gen dir als Kunde gar nichts. Also haben wir Stun­den­satz, Tages­satz und die Zeit­er­fas­sungssys­teme aus dem Fen­ster gewor­fen und uns gemein­sam mit unseren Kun­den über­legt, was auch für sie ein gutes Mod­ell der Zusam­me­nar­beit wäre. Was sich im let­zten Jahr getan hat, war für bei­de Seit­en ein­fach MAGIC. Wir arbeit­en viel ziel­gerichteter, flex­i­bler und kom­plett mess­bar. Das gilt sowohl für PR, Con­tent als auch für Social Media.

Was kostet eine Agen­tur?

Puh. Die Frage ist eben­so schw­er zu beant­worten, wie wenn du ins Auto­haus gehst und den Verkäufer fragst: Was kostet denn bei euch ein Auto? Der wird dich fra­gen, was du brauchst. Einen Jeep, ein Cabrio, einen Sprint­er oder einen Klein­wa­gen für die Stadt. So kannst du es dir auch bei uns vorstellen. Wir analysieren gemein­sam deinen konkreten Bedarf, indem wir über die Unternehmens- und Mar­ket­ingziele sprechen. Was hast du vor, was willst du erre­ichen, was habt ihr schon, was braucht ihr noch – das muss alles gek­lärt wer­den. Jedes Unternehmen ist indi­vidu­ell und jede Mar­ket­ing-Abteilung ist anders aufgestellt. Es geht uns nicht darum, dir ein festes Paket aufzu­drück­en, son­dern gemein­sam zu über­legen, worin ihr selb­st stark seid und wobei ihr unsere Exper­tise braucht.

Die konkreten Erwartun­gen fes­tle­gen 

Brand Aware­ness, Lead Gener­ierung, Ver­trauen­sauf­bau, SEO-Unter­stützung, Verkäufe, und und und – die Liste der Ziele im Mar­ket­ing ist lang. Jedes Ziel hat sein eigenes KPI (Key Per­for­mance Indi­ca­tor) und das sollte klar definiert und kom­mu­niziert wer­den. Wir starten die Zusam­me­nar­beit erst, wenn uns glasklar ist, was du von uns erwartest und in welch­er Zeit. Denn es ist ein enormer Unter­schied, ob du 50 oder 500 Leads pro Monat erre­ichen willst, das muss von Beginn an klar sein. Wir sind der Überzeu­gung, dass das die Grund­lage für eine gute Zusam­me­nar­beit ist.

Wie eine Zusam­me­nar­beit ohne Stun­den aussieht

Keine Ahnung, wer dieses Stun­den­mod­ell erfun­den hat, aber es bremst unge­mein die Pro­duk­tiv­ität. Denn es bedeutet, dass die Agen­tur im Prinzip ab Erre­ichung der Stun­de­nan­zahl aufhören musste zu arbeit­en – oder sie „zahlt drauf“. Schade, wenn man ger­ade eine super Idee im Kopf hat, diese aber ein­fach stun­den­tech­nisch nicht drin ist. Jet­zt arbeit­en wir kom­plett frei und davon prof­i­tieren bei­de Seit­en. Denn der Kunde weiß genau, was er bekommt und unser Team kann kreativ und pro­duk­tiv arbeit­en, um möglichst viel Wert zu schaf­fen. Unsere Garantie: Wir arbeit­en so lange, bis wir unser gemein­sames Ziel erre­icht haben.